Deutsche Geopolitik

Mi 7. März 2018

19:00 Uhr

Kategorie:Vortrag + Diskussion
Raum:Studio 108
Ende: Mi 7. März 2018 21:00
Deutsche Geopolitik

Woran mangelt es der EU? An Demokratie? An sozialem Ausgleich? Weit gefehlt: "An der Machtentfaltung", behauptete Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) im Dezember 2017. Die USA seien im Abstieg begriffen, China befinde sich im Aufstieg, Russland konsolidiere sich - eine neue Weltordnung entstehe gerade: Umso "dringender" sei es, "dass Europa sich auf seine Interessen besinnt und Gestaltungsmacht erarbeitet", verlangte Gabriel. Dazu sei "politisch-strategisches Denken" unabdingbar.

Tatsächlich wird im deutschen Establishment längst leidenschaftlich über erfolgversprechende Strategien für eine deutsche Weltpolitik debattiert. Wie hindert man Russland am Aufstieg? Wie soll man China behandeln, auf das die deutsche Wirtschaft angewiesen ist, das aber politisch übermächtig zu werden droht? Wie gelangt man am besten auf Augenhöhe mit den Vereinigten Staaten - als aufstrebender Juniorpartner an ihrer Seite oder doch eher in offener Opposition? Und welche Rolle sollen bei alledem die Rohstoffgebiete Afrikas sowie Südamerikas spielen?

Unterschiedliche Fraktionen der Berliner Politik bieten, verbunden mit unterschiedlichen Fraktionen der deutschen Wirtschaft, unterschiedliche Antworten. Die Veranstaltung bietet einen Einblick in ihre Strategiedebatten.

Jörg kronauer, Journalist und Autor aus London, ist Referent des Antirassistischen Bildungsforums Rheinland.

Veranstaltet vom Bochumer Friedensplenum. Eintritt frei.

  • Bahnhof Langendreer
  • Wallbaumweg 108
  • 44894 Bochum
  • Tel 0234 / 687 16 10
  • info@bahnhof-langendreer.de