Christa Müller: Die Welt reparieren

Di 21. März 2017

19:00 Uhr

Buchvorstellung

Kategorie:Vortrag + Diskussion
Raum:Studio 108
Christa Müller: Die Welt reparieren | Open Source und Selbermachen als postkapitalistische Praxis

Weltweit entstehen immer mehr Initiativen des Selbermachens, in denen eine Vielfalt von Anliegen und Problemen kollektiv bearbeitet werden. In diesen – jenseits von Markt und Staat angesiedelten – kollaborativen Zusammenhängen wird ein basisdemokratisch orientiertes Verständnis von Zusammenleben und Urbanität erprobt. Zugleich wird nach ökologisch und sozial sinnvollen Lösungen für grundlegende Formen der Versorgung mit Nahrungsmitteln, Energie sowie für alle zugängliche Technik gesucht. Dabei entstehen neue Formen des gemeinsamen Produzierens, Reparierens und Tauschens von Dingen, die die industrielle Logik des 20. Jahrhunderts herausfordern und sogar auf den Kopf stellen.
Christa Müller - Mitherausgeberin des Bandes "Die Welt reparieren" - ist Soziologin und leitet die "anstiftung" in München.

Gemeinsam veranstaltet mit der Initiative Botopia



  • Bahnhof Langendreer
  • Wallbaumweg 108
  • 44894 Bochum
  • Tel 0234 / 687 16 10
  • info@bahnhof-langendreer.de