Fluchtursachen Guinea

Do 11. Mai 2017

19:00 Uhr

Les raisons de

fuir Guinée

Kategorie:Vortrag + Diskussion
Raum:Raum 6
Ende: Do 11. Mai 2017 21:00
Fluchtursachen Guinea

*** Version française ci-dessous ***

Stimmen der Nicht-Gehörten: Geflüchtete aus Guinea berichten über ihre Erfahrungen

Eine große Gruppe von zumeist jungen Geflüchteten in Bochum kommt aus dem „sicheren" Herkunftsland Guinea. Ihr Alltag
dort war geprägt von politischer und gesellschaftlicher Verfolgung, Armut und mangelnden Entwicklungschancen. Geflüchtete aus Guinea von der Selbstorganisation „Voix des Sans Voix“ (Stimme der Nichtgehörten) werden als Zeitzeugen von Flucht und Migrati-
on über ihre Erlebnisse berichten. Außerdem werden sie aus ihrer eigenen Perspektive politische Hintergründe und Fluchtursachen skizzieren. Eine Veranstaltung der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum e.V., Treffpunkt Asyl und Voix des Sans Voix. Eintritt frei

Gefördert durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen, ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst.

***

Voix des Sans Voix: Réfugiés de la Guinée parlent des leurs expériences

Un grand groupe des jeunes réfugiés à Bochum vient du pays « sûr » de la Guinée d'origine. La vie quotidienne là-bas été marquée par la persécution politique et sociale, la pauvreté et
le manque de possibilités de développement. Réfugiés de la Guinée du groupe „Voix des Sans Voix", organisé par leur-même sont les témoins de la fuite et de la migration et ils veulent informer de leurs perspectives politiques et de leurs expériences. Un événement de Medizinische Flüchtlingshilfe Bochum e.V. et de Voix des Sans Voix.

Événement à Bahnhof Langendreer Bochum, jeudi 11 mai 2017, 19h00, salle 6

 

  • Bahnhof Langendreer
  • Wallbaumweg 108
  • 44894 Bochum
  • Tel 0234 / 687 16 10
  • info@bahnhof-langendreer.de