Im inneren Kreis

Mi 4. Juli 2018

20:00 Uhr

Film &

Gespräch

Kategorie:Film
Raum:endstation kino
  • " frameborder="0" allowfullscreen>
Im inneren Kreis | Diokumentarfilm mit Filmgespräch mit Hannes Obend und Claudia Morar

Ist die Polizei außer Rand und Band oder sind verdeckte Ermittlungen ein notwendiges Übel? Diese Frage stellten sich viele Menschen nachdem allein in Hamburgs linker Szene drei Verdeckte Ermittlerinnen in eineinhalb Jahren mit großem Knall aufgeflogen sind. Wenn, wie im Fall der Iris P., verdeckte Ermittlerinnen alle Register ziehen und sogar Liebesbeziehungen zu Ausgeforschten eingehen, nimmt das Drama vor hochpolitischem Hintergrund seinen Lauf. Abstrakt scheinende politische und ethische Grundsatzfragen zum Verhältnis von Freiheit und Sicherheit werden ganz konkret und nah am Menschen gestellt. Darf der Staat in die Privat- und Intimsphäre von Menschen eindringen? Wie frei ist man, wenn es keinen Raum für Vertrauliches gibt? Wann ist Demokratie durch Überwachung gefährdet?

Veranstaltung von: endstation.kino, Bahnhof Langendreer, Rote Hilfe Bochum/Dortmund & Bochumer Initiative Polizeibeobachtung

D 2017 / Regie: Hannes Obens, Claudia Morar / 86 Min.

  • Bahnhof Langendreer
  • Wallbaumweg 108
  • 44894 Bochum
  • Tel 0234 / 687 16 10
  • info@bahnhof-langendreer.de