Syrien

Di 7. Mai 2019

19:00 Uhr

Kategorie:Vortrag + Diskussion
Raum:Halle
Raum:Bahnhof Langendreer
Veranstalter: Grenzgang
Einlasszeit: 18:30
Vorverkauf nur über den Veranstalter
Syrien | Erinnerungen an ein Land vor dem Krieg

Über Jahrtausende hinweg war Syrien Durchgangsregion für den Fernhandel auf Weihrauch- und Seidenstraße, ein Scharnier zwischen Orient und Okzident - und damit auch zwischen unterschiedlichsten Kulturen und Völkern. Sumerer, Assyrer, Babylonier, Aramäer, Perser, Griechen, Römer, Byzantiner, Araber und Türken, Franzosen und Briten, Juden, Christen und Muslime – sie alle haben hier ihre Spuren hinterlassen und das Land zu einem der schönsten und bedeutendsten Kulturräume der Welt gemacht. Die Bilder aber, die uns seit 2011 aus Syrien erreichen, lassen diesen Reichtum in Vergessenheit geraten, Tragik und Brutalität dominieren die Medien. Über zwei Dekaden hinweg reiste der Fotojournalist Lutz Jäkel immer wieder nach Syrien - bis im März 2011 die Aufstände des Arabischen Frühlings ausbrachen. Seine berührende Dokumentation schildert den unbeschwerten Alltag von Land und Menschen vor dem Krieg - ein Brückenschlag voller Hoffnung und Empathie.

  • Bahnhof Langendreer
  • Wallbaumweg 108
  • 44894 Bochum
  • Tel 0234 / 687 16 10
  • info@bahnhof-langendreer.de