Tatort Jazz mit Günter "Baby" Sommer

Mi 3. Oktober 2018

20:00 Uhr

Kategorie:Konzert
Raum:Halle
Raum:Bahnhof Langendreer
Ende: Mi 3. Oktober 2018 22:30
Tatort Jazz mit Günter "Baby" Sommer

"Everything Goes" am Tag der Deutschen Einheit

Günter "Baby" Sommer ist einer der bedeutendsten Vertreter des zeitgenössischen europäischen Jazz, mit einem hoch individualisierten Schlaginstrumentarium hat er zugleich eine unverwechselbare musikalische Sprache entwickelt. Sommer wurde 1943 in Dresden geboren und studierte dort an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber", wo er seit 1995 auch als Professor lehrt. Seine musikalischen Beiträge zu den wichtigsten Jazzgruppen der DDR wie dem Ernst-Ludwig-Petrowksy-Trio, dem Zentralquartett und der Ulrich Gumpert Workshopband ermöglichten Sommer den Einstieg in die internationale Szene.

Sommer arbeitete u.a. im Trio mit Wadada Leo Smith und Peter Kowald, auch traf er mit so wichtigen Spielern wie Peter Brötzmann, Fred van Hove, Alexander von Schlippenbach, Evan Parker und Cecil Taylor zusammen.

Zusammen mit der Tatort Jazz Hausband (Matthias Dymke, p, Alex Morsey, b, Uwe Kellerhoff, dr, perc) entsteht an diesem Abend ein musikalisch-"kultureller" Austausch mit dem Titel "Everything Goes". Es werden Kommunikationsprozesse im Zusammenspiel auf die Bühne gebracht, die aus dem Repertoire Günter "Baby" Sommers schöpfen und in Verbindung mit seinen Mitmusikern treten.

Eintritt frei.
Reservierungen unter 0234-681735.

  • Bahnhof Langendreer
  • Wallbaumweg 108
  • 44894 Bochum
  • Tel 0234 / 687 16 10
  • info@bahnhof-langendreer.de