BoBiennale

Mi 1. September 2021

16:00 Uhr

Kategorie:Aktion
Raum:Figurentheater-Kolleg
Ende: Mi 1. September 2021 22:00
BoBiennale | Ein Tag in Langendreer

Im Rahmen der bobiennale 2021, dem Festival der Freien Szene Bochum, laden der Bahnhof Langendreer, das blicke filmfestival des ruhrgebiets, das Figurentheater-Kolleg,  die Halle 205 freiRaum für kunst & kultur, das LutherLab und Künstler:innen aus Bochum-Langendreer gemeinsam zu einem bunten Programm in den Hof des Figurentheaters ein: Kindertheater, Musik, Talk, Kurzfilme für Kinder und Erwachsene sowie Fensterkunst garantieren beste Unterhaltung mit Kunst und Kultur aus dem Stadtteil.

Bühne

16:00 Uhr Theater Wilde Hummel/HalloDu-Theater:  Vom Urknall bis Bochum. Die Stadtgeschichte – Für Kinder ab 6 Jahren

Der Urknall. Hier hat alles seinen Anfang genommen! Von der Menschwerdung zum Handel, hin zur Gründung Bochums und Ihrer Entwicklung zur Industrie- und Kulturmetropole Ruhr. Spannend wie ein Krimi, unterhaltsam und lehrreich zugleich. link

17:00 Uhr Legendreerer Abende: Nachtleben Teil 1 – Talk

Beim dritten „Legendreerer Abend“, den das Figurentheater-Kolleg in Kooperation mit dem LutherLab ausrichtet, geht es dieses Mal um das mehr oder weniger berüchtigte Nachtleben von Langendreer. Ob das Zwischenfall oder Bahnhof Langendreer – wir wollen einen Blick in die Vergangenheit und Gegenwart der Szene des Stadtteils werfen. Mit Bildern, Musik und Expert*innen wie Klaus Märkert, Monika Mangen unternehmen wir eine Reise durch die Zeit und präsentieren Geschichten von den Tanzcafés, Kneipen und Sittenregeln der 50er Jahre über Eindrücke aus der Wave- und Dark Wave-Szene im „Zwischenfall“ bis hin zur Entwicklung des Kulturzentrums Bahnhof-Langendreer.
Moderation: Gabi Fuchs und Seta Guetsoyan

17:45 Uhr Maykeva – Konzert

Ein wenig punkig, ein wenig rockig, etwas folkig und das alles ganz eigen und akustisch mit viel Spaß dabei! Die Songs sind wie das Leben: Manchmal traurig, manchmal lustig und manchmal nah an der forensischen Relevanz.  Maiby (Gitarre, Gesang), Kay (Cajon, Gesang) und Eva (Gitarre, Gesang) link

18:30 Uhr Legendreerer Abende: Nachtleben Teil 2 – Talk

19:30 Uhr LA-Ost – Konzert

Das Repertoire knüpft an jahrelanges Musizieren in unterschiedlichen Genres - von keltischen Klängen, orientalischen Rythmen vom Balkan bis zu gepflegter Unterhaltungsmusik. Bärbel Kondziolka (Gesang, Perkussion), Hannes Wedelstädt (Gitarre, Akkordeon) und Claus Kondziolka (Geige und vieles mehr)

20:15 Uhr Legendreerer Abende: Nachtleben Teil 3 – Talk

21:15 Uhr Milli Häuser und Tatort Jazz Hausband – Jazz & beyond

Es erwartet sie ein buntes Jazzprogramm aus Bepop, Weltmusikalisches, Swing und Modern Jazz. Mit eigenen Stücken von Milli Häuser, sowie Interpretationen bekannter Stücke. Milli Häuser (Gesang/Komposition),  Matthias Dymke (Piano), Alex Morsey (Bass) und Uwe Kellerhoff (Schlagzeug) link

OINK!-Bus

Das blicke filmfestival des ruhrgebiets präsentiert eine Auswahl von Filmen im OINK!-Bus. Der zu einem Kino umgebaute Mini-Bus öffnet seine Heckklappe für Groß und Klein.

17 Uhr Kinder-blicke

„Schauen, fragen, mitreden“ ist das Motto der Kinder-blicke. Im OINK!-Bus werden vier kurze Animations- und Experimentalfilme (vier bis sieben Minuten) für Kinder ab fünf Jahren gezeigt und besprochen.

19 Uhr blicke

Für alle Älteren hat das Festival-Team zwei Programme mit Filmen aus dem blicke-Archiv zusammengestellt, die eine bunte Palette an Filmkunst aus dem Ruhrgebiet abbilden. Zu sehen gibt es Attraktionen eines Freizeitparks, ein stylisches Musikvideo, Langendreerer Telefonzellen, Animationen aus der U-Bahn und ein Fahrrad aus Holz. Einige der Filmemacher*innen aus Bochum und Umgebung werden auf der BoBiennale zu Gast sein und freuen sich auf anregende Begegnungen.

Jurte - Leichenschmaus und Schwellenraum

 

Figurentheaterkolleg

Kira Selicke: Fenster-Malerei – Zwischen Fläche und Fragment

Die Künstlerin Kira Selicke setzt sie sich in ihren Arbeiten mit Spiegelungen, Überlappungen und Raumkrümmungen auseinander. Sie interessiert sich für das „Dahinter“ und „Davor“. Sie untersucht mit verschiedenen Medien und Mitteln, wie Bildebenen zu einer Fläche verschmelzen, aber auch wie sich aufspalten und neu zusammensetzen lassen.  In dem Projekt Fenster-Malerei lädt sie dazu ein, vertraute Orte bewusst wahrzunehmen und sich selbst als Teil davon zu begreifen.

Kira Selicke lebt und arbeitet in Langendreer. Sie studiert Malerei und Grafik an der Hochschule für bildende Künste in Essen und Wuppertal.

 

Eintritt frei. Gefördert durch Soziokultur NRW. Zutritt nur mit Nachweis 3 G - geimpft, genesen oder max. 48 Stunden alter Antigen-Schnelltest. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren benötigen keinen Test.

  • Bahnhof Langendreer
  • Wallbaumweg 108
  • 44894 Bochum
  • Tel 0234 / 687 16 10
  • info@bahnhof-langendreer.de