Chile, das Ende des Neoliberalismus?

So 11. September 2022

18:00 Uhr

Kategorie:Aktion
Raum:Studio 108
Ende: So 11. September 2022 22:00
Chile, das Ende des Neoliberalismus?

Überlegungen 49 Jahre nach dem zivilen Militärputsch


Chile, das kleine Land im Süden, ist ein Protagonist der sozio-politischen Geschichte unserer Zeit. Am 11.09. jährt sich zum 49. Mal der Putsch, der in Chile und weltweit Spuren hinterlassen hat. Fast fünf Jahrzehnte erlebte man Diktatur, Neoliberalismus und soziale Proteste gegen das System. Heute befindet sich Chile auf einem neuen Weg, mit einer fortschrittlichen Regierung und vielleicht mit einer neuen und historischen Verfassung.


Wir laden Sie zur Diskussion über die Lage und Solidarität mit Chile ein. Der Eintritt ist frei!

Eine Veranstaltung von Apruebo Dignidad NRW in Kooperation mit Bahnhof Langendreer.

  • Bahnhof Langendreer
  • Wallbaumweg 108
  • 44894 Bochum
  • Tel 0234 / 687 16 10
  • info@bahnhof-langendreer.de