Gemeinsam gegen Ausgrenzung

Do 30. September 2021

18:00 Uhr

Kategorie:Seminar
Raum:Raum 6
Einlasszeit: 17:30
Ende: Do 30. September 2021 21:00
Gemeinsam gegen Ausgrenzung | Workshop zum Thema "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit"

Diskriminierung trifft nicht jede*n gleich. Ganz im Gegenteil sogar: Rassismus, Antisemitismus, Homophobie und die Abwertung verschiedener Gruppen (wie Obdachlose, Menschen mit Behinderung oder Asylbewerber*innen ...) trifft nur bestimmte Gruppen unserer Gesellschaft. Diese jedoch immer wieder und systematisch. Wie kommt es eigentlich, dass bestimmte Gruppen immer wieder Ziel von Diskriminierung, Ausgrenzung und Ressentiments werden? Welche Mechanismen sind hier wirkmächtig? Wie können wir dieser gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit begegnen? Wie ist eigentlich die eigene Haltung zu diesem Thema und gibt es einen Zusammenhang zwischen wachsenden Tendenzen zum Rechtspopulismus?

Der Workshop wird aus kurzen Inputs und vielen Methoden der politischen Bildung bestehen. Es wird reichlich Gesprächsstoff geben und die nötige Zeit diesen auch zu besprechen.

Der Workshop ist auf Grund der aktuellen Coronalage auf 20 Plätze begrenzt.

Selbstverständlich stellen wir euch gerne eine Teilnehme*innenbescheinigung aus!


Anmeldung bitte bis zum 25.09.2021 an felix.koblenzer@bahnof-langendreer.de

 

Referentin Vanessa Maas

Diese Veranstatung ist gefördert durch:

Bundesmnisterium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Im Rahme des Bundesprogramms

Demokratie Leben; Stadt Bochum; Kommunales Integrationszentrum Bochum; Kinder- und Jugendring Bochum e.V.

  • Bahnhof Langendreer
  • Wallbaumweg 108
  • 44894 Bochum
  • Tel 0234 / 687 16 10
  • info@bahnhof-langendreer.de