Rassismuskritische Bildungsarbeit

Mi 28. April 2021

16:00 Uhr

Kategorie:Seminar
Ende: Mi 28. April 2021 19:30
Rassismuskritische Bildungsarbeit

Dieser Workshop richtet sich an Menschen, die in der politischen Bildungsarbeit (insbes. mit Jugendlichen) aktiv sind und ihre Arbeit gern reflektieren und und Hinweise erhalten möchten, wie sie rassismuskritisches Denken stärker in ihrer Praxis verankern können. Themen sind: Was ist Rassismus, welche Stereotypen und Bilder werden alltäglich und medial reproduziert und wie kann ich bewusst damit umgehen? Wie kann sensibel mit möglichen Diskriminierungserfahrungen der Teilnehmenden von Bildungsangeboten umgegangen werden und wie sieht eine bewusste Reflexion mit eigenen Privilegien aus?
Input, Interaktion und Peer-Beratung wechseln sich in dem Workshop ab. Eigene Erfahrungen mitzubringen ist ausdrücklich erwünscht.
Bei weiterem Interesse an Vertiefung kann mit den Teilnehmenden ein Nachfolgeangebot vereinbart werden.

Teamerin: Karina Lange, Bildungsreferentin, Betzavta Trainerin

Anmeldung bis 20.04. mit kurzer eigener Verortung im Bereich der Bildungsarbeit und Rassismuskritik sowie möglichen Fragen, die mitgebracht werden an: politik@bahnhof-langendreer.de

Der Workshop findet im Rahmen der Programmreihe "Das Problem heißt Rassismus!" statt, die vom Bahnhof Langendreer, dem Ringlokschuppen Ruhr (Mühlheim a.d.R.) und dem Literaturbüro Ruhr gemeinsam veranstaltet wird. Die Reihe setzt sich mit Rassismus in seinen verschiedenden, auch mit anderen Macht- und Gewaltverhältnissen verwobenen, Formen auseinander und zeigt Möglichkeiten des aktiven Handelns, des Widerstands und Empowerments auf.

Das Webinar findet in Kooperation mit der GEW Bochum statt und wird aus Mitteln des Bundesprogramms "Neustart Kultur" gefördert.

 

  • Bahnhof Langendreer
  • Wallbaumweg 108
  • 44894 Bochum
  • Tel 0234 / 687 16 10
  • info@bahnhof-langendreer.de