Sebastian 23 & Fee Brembeck meets Spoken Word Poetry

Di 6. Oktober 2020

19:30 Uhr

Kategorie:Lesung
Eintritt:VVK: 10 € | Erm: 5 €
Raum:Halle
Raum:Bahnhof Langendreer
Einlasszeit: 18:30
Ende: Di 6. Oktober 2020 21:30
günstige Tickets zum print@home in unserem Ticketshop
Tickets bei eventim
Vorverkauf im café endstation.kino
Sebastian 23 & Fee Brembeck meets Spoken Word Poetry

***Hinweise zu unseren Veranstaltungen unter COVID-19 Bedingungen

Diese Veranstaltung ist auf 100 Plätze in Reihenbestuhlung begrenzt. Dazu gibt es größere Abstände zur jeweiligen vorderen und hinteren Reihe und wir können einen Abstand zwischen den Sitzplätzen in den Stuhlreihen ermöglichen.

Beim Einlass zur Veranstaltung wird Ihnen ein fester Sitzplatz zugewiesen. Bitte beachten Sie, dass Sie in den Räumlichkeiten des Bahnhof Langendreer einen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen. Auf ihrem Sitzplatz können Sie diesen abnehmen. In unseren Räumen gibt es ein Einbahnstraßensystem, das durch entsprechende Schilder und Markierungen gekennzeichnet ist. Bitte beachten Sie dieses, ebenso wie die Einhaltung des Mindestabstands.

Zum Einlass werden wir Ihre Daten (Vorname, Name, Adresse und Telefonnummer) aufnehmen. Die Daten werden unter Einhaltung der DSGVO vier Wochen aufbewahrt und im Anschluss vernichtet. Wir bitten Sie, unter diesem Link das entsprechende Formular herunterzuladen und dieses bereits ausgefüllt mitzubringen. Das erspart Ihnen und uns Zeit beim Einlass.

Wir weisen darauf hin, dass wir ggfls. sehr kurzfristig Veranstaltungen absagen müssen, wenn sich das Infektionsgeschehen verändert.***

 

Was passiert, wenn Fee Brembeck & Sebastian 23 sich einen Abend lang die Bühne mit lokalen Spoken Word Künstler*innen teilen, die nicht nur eindrucksvolle, lustige, ehrliche Texte mitbringen, sondern vor allem auch aktuelle politisch und persönliche Themen?

Dann geschieht das Beste, was Spoken Word Poetry und Poetry Slam hervorbringen können: Ein Abend voll lautem Gelächter und atemstiller Begegnung, voll Innehalten, Selbstironie und geballter Kraft! Ein Abend, der niemanden unberührt lässt und der noch lange nachwirkt.

Fee Brembreck ist eine künstlerische Wundertüte: Sie ist Kabarettistin, Autorin, angehende Opernsängerin und eine der bekanntesten Poetry Slammerinnen im deutschsprachigen Raum. Ob spitze Parodien, gereimte Lachsalven oder geschmetterte Wahrheiten in Sopranstimme: Fee versteht es, zu überraschen und lässt ihrem Publikum –  wie die SZ schreibt – keine andere Wahl, als sich verzaubern zu lassen.

Sebastian 23 hat den Schwarzen Gürtel im Poetry Slam und den grauen Gürtel, den er sich vor einem halben Jahr bei Karstadt gekauft hat. Mit beiden kommt er in den Bahnhof Langendreer. Brandneue Texte, die den Brückenschlag über den Canyon zwischen Humor und Tiefsinn versuchen, allerdings scheitern und einfach in der Mitte in der Luft hängen bleiben. Fein verlötete Wortakrobatik trifft auf grob gehauene Schlagfertigkeit. Im Mittelpunkt steht dabei der Kampf gegen die Leistungsgesellschaft und den Optimierungswahn, dem Sebastian 23 sich offensiv entgegenstellt.

Die Spoken Word Bühne ist seit 2018 fester Bestandteil im Bahnhof Langendreer. Was zunächst nach Poetry Slam klingt, unterscheidet sich hiervon in mindestens einem wesentlichen Punkt: Im Kern geht es in der Spoken Word Kunst vor allem um eine kritische Auseinandersetzung mit sich selbst und der Welt um uns herum. Es geht um z.T. unbequeme Fragen, tiefe Einsichten und deren Beantwortung – mal heiter, mal fassungslos, mal laut, mal leise.

  • Bahnhof Langendreer
  • Wallbaumweg 108
  • 44894 Bochum
  • Tel 0234 / 687 16 10
  • info@bahnhof-langendreer.de