Raising Our Voices: Schreibworkshop

Mi 9. Juni 2021

11:00 Uhr

Schreibworkshop

mit Olumide Popoola

Kategorie:Seminar
Ende: Mi 9. Juni 2021 14:00
Raising Our Voices: Schreibworkshop | mit Olumide Popoola

Euch erwartet ein spannender Kurz-Workshop, der dank Corona mit der in London lebenden, unglaublichen Olumide Popoola per Zoom statt findet! Er findet auf deutsch statt und richtet sich ausschließlich an von Rassismus Betroffene, d.h. Schwarze bzw. Indigenous und People of Color. Der Titel: Raising our Voices.

Unter diesem geht es zum Einen darum, der eigenen Stimme, der eigenen Person den ihr zustehenden Raum zu geben. Es geht aber auch darum zu erleben, wie das literarische Konzept von Voice (Stimme) im Schreiben & Performen - durch Wortwahl, Ton, Vernaculars, Mehrsprachigkeit, usw. - zu ganz eigenen Positionen, Community-Zugehörigkeiten, Bildern & Figuren führen! Nicht nur werden eure Texte so viel lebendiger & pointierter. Sie transportieren viel stärker eure Inhalte und Ausdrucksweisen und stellen damit u.a. der Hoheit von (Hoch-)Deutsch als Sprache von Literatur und Poesie / Poetry in Deutschland eine selbstbewusste Stimmen-Vielfalt entgegen.

Olumide Popoola ist u.a. Autorin, Speakerin und Performerin. Zu ihren Veröffentlichungen zählen Essays, Gedichte, die unfassbar schön Novelle „this is not about sadness" (2010), das Theaterstück „Also by Mail" (2013), der Kurzgeschichtenband "Breach" (2016) sowie der Roman „When We Speak of Nothing" (2017). Sie promovierte in kreativem Schreiben, lehrt an verschiedenen Unis und und leitet das Schreib- und Mentor*innen-Programm „The Future is Back" für junge LGBTQ + -Schreiber*innen. 2018 kuratierte sie Berlins erstes internationales afrikanisches Literaturfestival „Writing in Migration".

 

_ Workshopzeiten: Mittwoch, 9. Juni von 11:00 bis 14:00 Uhr.

_ Der Workshop richtet sich an von Rassismus betroffene Menschen, d.h. an Black / Indigenous / People of Color.

_ Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.

_ Die Teilnahme ist auf 10 Menschen begrenzt. Bitte meldet euch unbedingt vorher bei danny.friedrich@bahnhof-langendreer.de an!

_ Am Mittwoch-Abend findet im Live-Stream auf Youtube außerdem eine spannende Lesung mit ihr statt, moderiert von Natasha A. Kelly. Hier der Link zur Veranstaltungsseite.

_ Der Workshop ist Teil des Projekts act now! – der jungen Werkstatt für Theater, Performance und Spoken Word Poetry, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft Nordrhein-Westfalen durch die LAG Soziokultur NRW.

  • Bahnhof Langendreer
  • Wallbaumweg 108
  • 44894 Bochum
  • Tel 0234 / 687 16 10
  • info@bahnhof-langendreer.de