Wildes Namibia

So 16. Februar 2020

19:00 Uhr

Kategorie:Aktion
Eintritt:VVK: 11 € | AK: 14 € |
Raum:Halle
Raum:Bahnhof Langendreer
Einlasszeit: 18:30
Ende: So 16. Februar 2020 21:00
günstige Tickets zum print@home in unserem Ticketshop
Vorverkauf im café endstation.kino
Wildes Namibia | Multivision-Show von Bernd Wasiolka

Ungezähmte Tierwelt | Ursprüngliche Landschaft | Unendliche Weite

"Mein Fotovortrag 'Wildes Namibia', der meinen neuen Bildband 'Wildes Namibia' begleitet (erscheint September/Oktober 2019), ist eine Multivision Schau, die live von mir vorgetragen wird. Lassen sie sich entführen in ein Traumland, auf eine spannende und eindrucksvolle Reise durch das wilde Namibia. Tauchen sie mit mir ein in die unendliche Weite Namibias, in die ursprüngliche Landschaft, in die ungezähmte Tierwelt. Mit beeindruckenden Fotografien bringe ich den Zuschauern die einzigartigen Landschaften Namibias näher und lasse die artenreiche Tierwelt lebendig erscheinen.

In den letzten 4 Jahren war ich mehr als 800 Tage in Namibia unterwegs, auf der Suche nach den richtigen Motiven, traumhaften Lichtstimmungen und aufregenden Tiererlebnissen. Dabei habe ich mehr als 80.000km auf namibischen Straßen, Schotterpisten, Buschtracks und in sandigen Flußbetten zurückgelegt. Während dieser Zeit führte es mich immer wieder in das Tierparadies des Etosha Nationalparks, in die wasserreichen Schutzgebiete der Zambezi Region (ehemals als Caprivi Zipfel bekannt), in das rote Dünenmeer Sossusvleis, in die endlose Weite der Namib Wüste, an die wellenumtoste Atlantikküste, in die Abgeschiedenheit des Damaraland oder in das unzugängliche, wilde Kaokoveld.

Entdecken sie mit mir eine Vielzahl an interessanten und außergewöhnlichen Bewohnern in diesen ursprünglichen und spektakulären Lebensräumen. Freuen sie sich dabei auf spannende Erlebnisse mit Löwen, Geparden und Hyänen, hautnahe Begegnungen mit Elefanten und Nashörnern. Lassen sie sich von Antilopen in einem Meer von Sand, grazilen, langbeinigen Giraffen, gut getarnten Chamäleons, sandtauchenden Schlangen und Echsen oder auch farbenfrohen Flamingos fesseln. Das wilde Namibia hat aber nicht nur eine spektakuläres Tierwelt zu bieten, sondern auch eine Pflanzenwelt wie nicht von dieser Erde. Dabei sind vor allem der vorzeitliche Köcherbaum und die urzeitliche Welwetschia Pflanze zu nennen. Finden sie sich wieder in eindrucksvollen Landschaften und lassen sich von faszinierenden Lichtstimmungen bezaubern."

  • Bahnhof Langendreer
  • Wallbaumweg 108
  • 44894 Bochum
  • Tel 0234 / 687 16 10
  • info@bahnhof-langendreer.de