Feminist Shelf Control

Do 28. März 2024

19:00 Uhr

Kategorie:Lesung
Raum:Studio 108
Einlasszeit: 18:45
Ende: Do 28. März 2024 21:00
Feminist Shelf Control | Feminist Shelf Control mit Annika Brockschmidt und Rebekka Endler

EINTRITT FREI, Platzreservierung unter: politik@bahnhof-langendreer.de

Annika Brockschmidt und Rebekka Endler lesen schlimme Romance Novels, damit ihr das nicht müsst - so lautete das Motto unseres Podcasts, der sehr spontan und eigentlich als Scherz am 1. April 2021 an den Start ging. Mittlerweile, nach bald 2 Jahren, müsste die Beschreibung korrekter lauten: Annika und Rebekka konsumieren skurrile Medien aller Art und analysieren auf einen gesellschaftlichen Mehrwert hin, damit ihr mit lachen und leiden könnt. Romance Novels waren erst der Anfang, mittlerweile sind Serien und Filme dazugekommen, aber auch Sachbücher und Interviews mit Personen des öffentlichen Lebens - alles, was bei uns Redebedarf auslöst. Zu oft stoßen wir auf Werke, die vermeintlich belanglos oder harmlos daherkommen, bei genauerer Analyse allerdings Bollwerke höchst problematischer Thesen sind, wie zuletzt der Bestseller Alte Weise Männer von Nena Brockhaus und Franca Lehfeldt, weswegen unsere Analyse ganze 23 Stunden (9 Folgen) und zahllose Lach- und Wutanfälle gedauert hat. Feminist Shelf Control ist unsere Bewältigungsstrategie für Medien und Kultur und neben fundierter Expertise hoffen wir gemeinsam ein bisschen Licht und Lachen ins Chaos zu bringen. Es geht um Sex, Liebe, Feminismus, Faschismus, Geschichte, Freundschaften und erstaunlich oft auch Tiere.

Das Thema für unsere Liveshow verraten wir noch nicht, nur soviel: Es wird eine Audio-visuelle Achterbahnfahrt der Gefühle und ein Wiedersehen mit alten Bekannten der Show.

Pressereaktionen zu Feminist Shelf Control:

Taz, Valérie Catil:

"Brockschmidt und Endler kommentieren kritisch und schaffen es gleichzeitig, einen laut zum Lachen zu bringen."

"Die Podcasterinnen zeigen auf, welch misogynes Gedankengut in dem Text wiedergegeben wird. Sie treffen alle moralistischen Schlagwörter, heben jedoch nicht in den linken Elfenbeinturm ab, sondern füllen den Podcast mit klugen Scherzen und lockeren Konversationen, die die Atmosphäre eines Buchclubs unter Freun­d*in­nen erzeugt."

https://taz.de/Podcast-ueber-Geschlechterstereotype/!5937133/

Wir Frauen (Ausgabe 4/2023), Tina Bernsten:

"So sind die schnulzig bis erotischen Geschichten nicht nur lächerlich, oder verstörend, sondern transportieren auch frauen- queerfeindliche, antifeministische, christilich konservative und und rechte Ansichten. Zu ertragen ist das nur durch die klugen Analysen der Podcast-Hosts und ihren Humor. Lachen ist hier Katharsis!"

Im Rahmen der Reihe „ZÄHNE ZEIGEN – STANDHAFT BLEIBEN“

Feministische Aktionswochen 2024

  • Bahnhof Langendreer
  • Wallbaumweg 108
  • 44894 Bochum
  • Tel 0234 / 687 16 10
  • info@bahnhof-langendreer.de